Rufen Sie uns an!
(0 69) 67 67 51

Frühstück am Anreisetag

Bei fast allen Reisen halten wir am Anreisetag an einem Hotel oder Restaurant zum Frühstück. Dort ist zum Frühstück für Sie gedeckt - und das ist bereits in Ihrem Reisepreis enthalten! Nach der angenehmen Pause geht es dann weiter zu Ihrem Reiseziel.

Ostpreußen und die Masuren

Marcin Krzyzak-fotolia.com

Fürstlich träumen in den schönsten Schlosshotels

Stettin, Danzig oder Thorn, der Oberlandkanal und die Johannisburger Heide,
die Burgen des Deutschen Ritterordens - all das sind Orte und Sehenswürdigkeiten, die eng mit der deutschen Geschichte verwoben sind. Bei dieser Reise verbinden wir die kulturellen Höhepunkte mit den „Perlen der polnischen Schlosshotels"! Diese wurden detailverliebt restauriert und es entstanden wahre Kleinode, die Ihren Aufenthalt zu einem außergewöhnlichen Erlebnis werden lassen!

Zeitraum und Preis

07.09.2019 bis 15.09.2019
1 349,00 €
EZ Zuschlag: 258€

Inklusivleistungen

Koffer-Abholservice
Frühstück am Anreisetag
8 x Übernachtung mit Halbpension in den genannten 4-Sterne-Hotels
Reiseleiter ab dem ersten Abend in Stettin bis Posen
Stadtbesichtigungen
- Stettin
- Elbing
- Danzig
- Allenstein
- Altstadt Thorn
Eintritte
- Marienburg mit Innenräumen
- Bischofsburg Heilsberg
- Burg Rastenburg
- Kloster Eckertsdorf
Schifffahrt auf dem Oberlandkanal
Rundfahrt durch die Johannisburger Heide
Stakenfahrt

Es gilt die Stornostaffel 3

Zusatzleistungen

0€ Kofferservice Anreise
15€ Haustürservice Anreise
15€ Haustürservice Rückreise
0€ Kofferservice Rückreise

Anreise nach Stettin
Unsere Reise verläuft Richtung Nordosten mit gemütlichem Einkehrfrühstück auf der Strecke. Vorbei an Berlin erreichen wir am Nachmittag Stettin (Szczecin) und treffen hier bereits unseren Reiseleiter.

Stettiner Bürgerhäuser und ein Bernsteinschloss
Am Vormittag machen wir eine Stadtbesichtigung der schmucken Universitätsstadt. Beeindruckend sind die bunten Häuser aus der Gründerzeit und die berühmten Hakenterrassen. Es bleibt noch etwas Freizeit, dann machen wir uns auf den Weg zum Bernsteinschloss, unserer nächsten Bleibe. Nach der Ankunft erzählt unser Reiseleiter die Geschichte dieses Schlosses, das an einem See gelegen ist. Einem abendlichen Spaziergang steht nichts im Wege!

Alte Handelsstadt und deutsche Ordensburg
Durch den Westen Polens geht unsere Fahrt bis nach Elbing (Elblag) am Weichselhaff im früheren Westpreußen. Wir erkunden die Altstadt mit den bunt restaurierten Gibelhäusern, anschließend noch etwas Freizeit. Weiterfahrt nach Heilsberg (Lidzbark Warminski). Hier liegt eines der schönsten Schlossdomizile Polens. Die Burg in Heilsberg war einst Sitz der ermländischen Bischöfe, heute ist das Hotel Krasicki in die vierflügelige Anlage integriert.

Die Marienburg und per Schiff auf dem Oberlandkanal
Die Besichtigung der Marienburg ist mit Sicherheit eines der eindrucksvollsten Erlebnisse dieser Reise. Schon von weitem eröffnet sich der Blick auf diese Postkartenansicht. Einst war sie Sitz des Deutschen Ordens und wurde im Laufe der Zeit mehrmals umgebaut, im Zweiten Weltkrieg fast zerstört und dann aber ab 1960 wieder detailgetreu aufgebaut. Nicht umsonst steht sie auf der Liste des UNESCO-Welterbes. Im Inneren der Burg befindet sich eine Bernsteinausstellung.
Wir fahren weiter nach Buchwalde (Buczyniec), wo wir aufs Schiff umsteigen zur Fahrt auf dem berühmten Oberlandkanal. Dieser war 1860 für damalige Zeiten eine bauliche Höchstleistung und aufgrund der geneigten Ebenen eine technische Revolution. 100 Höhenmeter sind über fünf sogenannte Rollberge zu bewältigen, auf unserer Schifffahrt werden wir vier davon befahren.

Hansestadt Danzig
Die alte Hansestadt wird völlig zu Recht als Juwel Polens und als Meisterstück polnischer Restauratorenkunst bezeichnet! Mit Danzig verbindet man sofort die „Buddenbrooks", die „Blechtrommel" und das berühmte „Danziger Goldwasser". Herzstück der Stadt ist der Königsweg, der vom Hohen Tor über den Langen Markt führt. Wir sehen den Artushof, den Neptunbrunnen und das Rechtsstädtische Rathaus. Die Marienkirche ist das Symbol der Stadt, ebenso bekannt ist das am Ufer der Mottlau gelegene Krantor. Nach der gemeinsamen Stadtbesichtigung bleibt Freizeit. In der Frauengasse und entlang des Langen Marktes haben wir genügend Gelegenheit, auf die Suche nach einem besonderen Bernstein zu gehen, den die Goldschmiede hier zu wunderschönen Schmuckstücken veredeln.

Burgentag: Heilsberg und Rastenburg
Wir verlassen Heilsberg natürlich nicht, ohne vorher die Bischofsburg besichtigt zu haben: den zweistöckigen Kreuzgang im Innenhof, die Rokoko-Kapelle, den Remter (Speisesaal) und den Audienzsaal und natürlich werden wir über ihre Geschichte viel erfahren.
Weiterfahrt nach Rastenburg (Ketrzyn), wo sich ebenfalls eine Burg des Deutschen Ritterordens erhebt. Hier ist heute ein Heimatmuseum untergebracht, das die Geschichte der Stadt dokumentiert. Unser nächstes Domizil ist das wunderschöne Schlosshotel in Lötzen (Gizycko).

Rundfahrt durch die Johannisburger Heide
Der heutige Tag steht im Zeichen der Natur! Durch eine wunderschöne Landschaft entlang kleiner Flüsse, Kanäle und des Spirdingsees kommen wir durch die Örtchen Johannisburg (Pisz) und Rudschanny (Ruciane Nida). Von hier aus ist es nicht mehr weit nach Eckertsdorf (Wojnowo). Der Ort ist seit langem Heimat für die Alt- und Gleichgläubigen, wir werden erfahren, was deren Religion bedeutet. Außerdem besuchen wir das orthodoxe Nonnenkloster. Zeitige Rückfahrt nach Lötzen, damit wir genügend Zeit haben, unser traumhaftes Hotel zu genießen.

Allenstein, Thorn und Posen
Fahrt über Allenstein (Olsztyn), der quirligen Stadt in Ostpreußen, hier machen wir eine kurze Stadtbesichtigung. Weiterfahrt nach Thorn (Torun), der Geburtsstadt von Nikolaus Kopernikus. Bei der Besichtigung der heimeligen, bestens erhaltenen Altstadt gibt es in jeder Gasse etwas zu entdecken. Weiterfahrt nach Posen (Poznan).

Heimreise
Bereichert um viele neue Eindrücke treten wir die Heimreise an.

Unsere Hotels
1.) Hotel Radisson Blu Szczecin, Stettin
zentraler Lage inmitten der Stadt. Hier gibt es auch eine Wechselstube. (1 Nacht)
www. radissonblu.com/de/hotels/polen/stettin
2.) Hotel Bernstein Palast, Schwessein
Das Schlosshotel verfügt über 62 stilvolle, unterschiedlich große und verschieden gestaltete Zimmer und liegt ruhig an einem kleinen See mitten in einem Park. (1 Nacht)
3.) Schlosshotel Krasicki, Heilsberg
Das Hotel mit seinen 125 barocken oder gotischen Zimmern befindet sich direkt im Zentrum des Burgkomplexes! (3 Nächte)
www. hotelkrasicki.pl/de
4.) Hotel Zamek Ryn, Rhein
Die zum Hotel umgebaute Burganlage aus dem 14. Jh. liegt in reizvoller Umgebung im Städtchen Rhein (Ryn) und hat 143 Zimmer. (2 Nächte)
www. zamekryn.pl/en
5.) NH Hotel Poznan, Posen
Das Hotel verfügt über 93 Zimmer und befindet sich direkt im Zentrum. (1 Nacht)
www. nh-hotels.de/hotel/nh-poznan
Die Zimmer in allen Hotels sind mit Dusche/Bad und WC, sowie Sat-TV, Telefon und Minibar ausgestattet. Die meisten haben einen Fön und Internetanschluss.
Alle Hotels besitzen ein Restaurant und darüber hinaus noch individuelle Räumlichkeiten, wo die Bar, eine Weinstube oder ein Café zu finden sind. Alle verfügen über einen Wellnessbereich mit Sauna, manche auch über ein Schwimmbad.

Katalog anfordern

Sie möchten in unserem Reisekatalog blättern?

 

 

 

 

Bestellen Sie hier unseren Katalog!

Mietbus-Service

Sie möchten einen Reisebus mit Fahrer mieten? Gerne beraten wir Sie umfassend.

Angebot